Märkte

Wer Gambias Kultur erleben will, der besucht seine Märkte. Sie sind der Mittelpunkt des Stadtlebens in der westafrikanischen Republik. Hier wird gegessen und gefeilscht, werden Neuigkeiten und wertvolle Waren ausgetauscht. Für Besucher zeigt sich hier die westafrikanische Kultur von ihrer farbenfrohsten und authentischsten Seite.

Zwei der sehenswertesten und authentischsten Märkte sind der Markt von Serekunda und der Fischmarkt von Tanji.

Serekunda Market

Serekunda Market Gambia (c)Gambia Tourism BoardSerekunda ist die größte Stadt Gambias. Ihr Markt, so heißt es, bestand einst aus ein paar Frauen, die auf der Straße Gemüse und getrockneten Fisch verkauften. Über die Jahre seien immer mehr Händler hinzugekommen, bis der Markt seine eindrucksvolle Größe erreichte. Heute ist der Markt von Serekunda einer der belebtesten und begehrtesten Märkte, zu dem Händler aus ganz Westafrika und sogar aus arabischen Ländern anreisen – ein buntes Potpourri aus Lebensmitteln, Gewürzen, Parfüm, Mode, Stoffen, Schmuck und traditionellen Heiltinkturen. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Batikfabrik in der Nähe des großen Marktes, wo Sie nach Herzenslust Stoffe einkaufen können.

 

Tanji Fischmarkt

Im Fischerdorf Tanji leben nur knapp 6.700 Einwohner. Damit ist der Küstenort um einiges kleiner und ruhiger als die Marktstadt Serekunda mit ihren mehr als 360.000 Einwohnern. Dennoch ist Tanji ein Ausflugsziel mit eigenem Charisma, denn hier befindet sich ein alter Fischmarkt mit sehenswerten Fischräuchereien.

Tanji Fischmarkt Gambia (c)GTB, innasky.com

Die beste Möglichkeit, das lebhafte Treiben am Markt zu erleben, ist, sich unter die Einheimischen zu mischen. Am frühen Nachmittag legen die buntbemalten Boote am Strand an und der frische Fang geht direkt in den Verkauf. Die Kulisse aus Fischerbooten, Markthütten, Graukopf- und Gelbfußmöwen, die über dem Markttreiben kreisen, sowie die Düfte von Fisch und salzigem Meer machen den Besuch des Tanji-Fischmarktes zu einem besonderen Highlight auf Ihrer Gambia-Reise.

 

Weitere Märkte, die einen Besuch lohnen

Albert Market Banjul (c)GTB, Harald MielkeWeitere beliebte Märkte sind der Royal Albert Market im Zentrum der Hauptstadt Banjul, der Holzschnitzer- und Ziegenmarkt in Brikama und der Töpfermarkt in Basse Santa Su. Neben Lebensmitteln, Gewürzen, Haushaltswaren und Elektroartikeln werden am Albert Market in einem gesonderten Teil des Marktes eine Vielzahl an Souvenirs feilgeboten.